Ofen gerösteter Kürbis mit Harissa Schalotten und schwarze Knoblauch-Nuss Gremolata




Dieses Gericht ist voller Flavor und Textur, dabei sättigend und dennoch leicht. Vegan und glutenfrei, kannst du dieses Gericht wunderbar vorbereiten und hast Zeit für deine Gäste. Auch der Nährstoffgehalt kann sich sehen lassen. Vor allem auch Sportler kommen hier auf Ihre Kosten.

Im Fruchtfleisch des Kürbis stecken zum Beispiel reichlich Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe:

  • Betacarotin - die Vorstufe von Vitamin A wirkt antioxidativ und hilft, freie Radikale zu bekämpfen.

  • Kalium - wichtig fürs Herz.

  • Kalzium - ein unverzichtbarer Bestandteil von Knochen und Zähnen.

  • Magnesium - wichtig für Nerven, Muskeln, Herz und den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel, außerdem am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt.

  • Eisen - verantwortlich für den Sauerstofftransport, die Speicherung von Sauerstoff in den Muskeln und den Energiestoffwechsel.

  • Unlösliche Ballaststoffe regeln die Verdauung, lösliche Ballaststoffe können die Blutfettwerte senken und Cholesterinwerte regulieren.

Während der Schwarzer Knoblauch milder im Geschmack daherkommt, fast süßlich und man auch keine Fahne nach dem Verzehr hat, kommt er aber mit einer Reihe an Heilwirkungen daher:

Die Inhaltsstoffe der Knolle wirken antiseptisch und antiallergisch. Darüber hinaus kann er zu einer normalen Herzfunktion beitragen, die Bildung roter Blutkörperchen unterstützen, Müdigkeit und Ermüdungserscheinungen verringern und die Zellen vor oxidativem Stress schützen.

Die Petersilie entgiftet die Leber, kann den Blutzuckerspiegel senken, Krämpfe lösen, abführen und antibakteriell.


Nun aber zum Rezept:

4 Servings


1 Kürbis ( am besten Winterkürbis)

4-6 große Schalotten

1 Knolle schwarzen Knoblauch

Handvoll geröstete Haselnüsse

Handvoll Glatte Petersilie

10 EL Olivenöl

2 TL Harissa

Salz & schwarzer Pfeffer

Optional

weiße Bohnen Creme/ Püree als Basis und Proteingeber

Dose weiße Bohnen abgetropft

Salz

geräucherte Paprika

etwas Olivenöl

Hefeflocken

Spritzer Zitrone

Dash Pflanzemilch


Zubereitung:

Den Kürbis in Spalten schneiden, das Kerngehäuse entfernen (kannst du für Snacks oder Proteinpulver aufheben) und in eine Schüssel geben. 3 EL Olivenöl und 1 TL Salz hinzufügen und einmassieren.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober - Unterhitze aufheizen. Das Aufheizen nutzen und die Haselnüsse in eine Flache Form geben und beim Aufheizen rösten.

Die Nüsse dann wieder herausnehmen, wenn der Ofen aufgeheizt ist und die Kürbisspalten auf ein Backpapier auf ein Blech legen und in den Ofen stecken. Diese müssen nun ca 25-30 min rösten.

Nun die Schalotten schälen und in Längs-Achtel schneiden. In eine Schüssel geben, Harissa und 3 EL Olivenöl hinzugeben und vermengen. Nun mit zu dem Kürbis in den Ofen geben und mit zu Ende garen.

Währenddessen die Gremolata zu bereiten: Die Petersilie klein hacken und in ein Gefäß geben. Dann die gerösteten Haselnüsse hacken und hinzu geben. Den Schwarzen Knoblauch nun auch hacken und ebenfalls mit hinzu. Dann mit Salz Pfeffer und 5-6EL Olivenöl abschmecken. Bis zum fertiggaren des Kürbis und der Schalotten ziehen lassen.


Ich habe das ganze mit einer weiße Bohnen Creme serviert. Einach ein paar gekochte weiße Bohnen in etwas Olivenöl andünsten, mit Zitronensaft, Salz, geräuchertes Paprika Pulver und Hefeflocken würzen, Pürieren und gegebenfalls mit etwas Pflanzemilch zur Cremigkeit verhelfen.

Erst die Bohnencreme auf die Mitte des Tellers verteilen, dann die Kürbishälften darauf platzieren, die Schalotten darüber verteilen und mit der Gremolata beträufeln.







19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen